Olaf Dierker – der Early Bird in der Digitalisierung von Weiterbildung (Teil 1)

Sebastian Eisenbürger spricht mit Olaf Dierker, dem Akademieleiter der TLA Hamburg. “TLA” steht für TeleLearn-Akademie und auch wenn der Name etwas altbacken klingt, ist Olaf Dierker immer ganz vorne dabei, wenn es um die Digitalisierung von Lehr- und Lernprozessen geht, um den Test von digitalen Lernprozessen und dem Ausprobieren neuer Methoden in der Erwachsenenbildung.

Konkret bietet die TLA in Hamburg mehrere Weiterbildungsangebote für die Medienwirtschaft an. Seit 2005 ist sie für den Medienfachwirt Marktführer im deutschsprachigen Raum. Darüberhinaus gibt es Kurse im Angebot, die digitale Kompetenzen vermitteln.

Spannend ist der “Blended Learning”-Ansatz, der zum Großteil online stattfindet und mit klassischen Präsenzterminen ergänzt wird. Obwohl vieles online stattfindet, legt die TLA sehr viel wert auf die persönliche Betreuung und darauf, dass die Teilnehmer gemeinsam arbeiten.

Olaf Dierker war sicherlich einer der Wegbereiter digitaler Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland und hatte zu Beginn mit viel Widerstand, Vorbehalten und ganz anderen technischen Möglichkeiten zu kämpfen.

Vor allem darüber, wie er die Herausforderungen in der Anfangszeit lösen konnte, berichtet Olaf in den beiden Episoden. Darüberhinaus plaudert Olaf aus dem Nähkästchen und berichtet, wie und warum er damals in den Achtzigerjahren das erste Mal online gegangen ist.

Auf der Webseite der TeleLearn Akademie finden sich viele weitere Informationen über das Angebot: https://www.tla.de/

Olaf Dierker ist über LinkedIn und Twitter erreichbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.