Episoden

Johannes Wosilat – Digitalisierung früher und heute (Teil 2)

Die Fotografie war mit als erstes betroffen. Dort startete die Digitalisierung und die komplette Disruption der Branche schon vor über 20 Jahren.

Nehmen Sie sich ein Beispiel am Umgang dieser Branche mit den sich veränderten Möglichkeiten, Bedingungen und Werkzeugen. Picken Sie sich die Erfolgsrezepte heraus, denn heute – 20 Jahre später – sehen wir, was dort funktioniert hat.

Sebastian Eisenbürger trifft Johannes Wosilat in seinem Stuttgarter Fotostudio und beide führen eine spannende Unterhaltung, welche Auswirkungen die Digitalisierung früher und heute für die Fotografie-Branche hat.

Zum Wirtschaftsblog von Johannes Wosilat geht’s hier: https://www.thehiddenchampion.de/

Und seine Webseite finden Sie hier: http://www.wosilat.de/

 

Johannes Wosilat – Digitalisierung früher und heute (Teil 1)

Die Fotografie war mit als erstes betroffen. Dort startete die Digitalisierung und die komplette Disruption der Branche schon vor über 20 Jahren.

Nehmen Sie sich ein Beispiel am Umgang dieser Branche mit den sich veränderten Möglichkeiten, Bedingungen und Werkzeugen. Picken Sie sich die Erfolgsrezepte heraus, denn heute – 20 Jahre später – sehen wir, was dort funktioniert hat.

Sebastian Eisenbürger trifft Johannes Wosilat in seinem Stuttgarter Fotostudio und beide führen eine spannende Unterhaltung, welche Auswirkungen die Digitalisierung früher und heute für die Fotografie-Branche hat.

Zum Wirtschaftsblog von Johannes Wosilat geht’s hier: https://www.thehiddenchampion.de/

Und seine Webseite finden Sie hier: http://www.wosilat.de/

 

Frank Eilers – Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit

In der aktuellen Folge spricht Jenny Meyer mit Frank Eilers, geborener Ostfriese aber wohnhaft in Berlin. Frank ist nicht nur Keynote Speaker zu den Themen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit, sondern auch begeisterter Podcaster seit 2014.

Die beiden sprechen über den Entwicklungsstand der deutschen Unternehmen im Hinblick auf die Digitalisierung, darüber das in den Köpfen angekommen ist, dass “anders arbeiten” eine Voraussetzung für die digitale Transformation ist sowie über die Schwierigkeit große Veränderungen in wirtschaftlich guten Zeiten anzustoßen.

Es geht aber auch um den Fachkräftemangel, sich verändernde Skills und aufweichende Jobgrenzen, künstliche Intelligenz und deren Rolle im Recruiting sowie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und um die Bedeutung der Mitte und der Schwarmintelligenz für Innovationen und neue Ideen.

Darüber hinaus gibt Frank Entscheidern drei wichtige Punkte mit auf den Weg:

  1. Unternehmenskultur ist die Grundlage für erfolgreiche Veränderungen.
  2. Operativ sticht Strategie, deswegen ist es wichtig Ideen Raum geben.
  3. Die Entwicklung geht in Richtung intraorganisational, d.h. der Austausch und das Teilen von Wissen zwischen Organisationen wird zunehmend wichtig und die Rolle von Entscheidern verändern.

Weiterführende Links:

Alexander Jäger – Digitalisierung in der IT?! (Teil 2)

Alexander Jäger hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Schon von klein an hat er alles auseinander genommen um es zu verstehen. Bis heute treibt ihn diese Neugierde, besonders in den Bereichen Technologie und Psychologie. Nach 18 Jahren, digitalem Fernsehen, Video, sozialen Netzwerken, der Games Branche und e-Commerce hat er gelernt, dass es nur eine Konstante gibt… Den Wandel.

Er geht gerne gegen den Strom und dahin wo es schmerzt, dort werden die interessantesten Geschichten geschrieben und er lernt extrem viel.

Sein Glas ist fast immer halb-voll und so versuche er auch sein Leben zu meistern, er strebe nach Glück, da es sich weder mit Geld kaufen noch mit Macht erzwingen lässt. Er lässt sich meist von Werten – für ihn zählen Prinzipien wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit. Privat verbringt er viel Zeit mit seinen Töchtern und seiner Frau, steht beim effzeh in der Südkurve und meditiert gerne.

Alex ist CTO bei der Trusted Shops GmbH. Das Kölner Internet-Unternehmen bietet seit 1999 alle Tools und Dienste, um Vertrauen in der digitalen Transformation aufbauen und sicherstellen zu können.

Und hier der Link zum besagten Video auf YouTube: https://youtu.be/XMh1lsfSNtE 

Alexander Jäger – Digitalisierung in der IT?! (Teil 1)

Alexander Jäger hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Schon von klein an hat er alles auseinander genommen um es zu verstehen. Bis heute treibt ihn diese Neugierde, besonders in den Bereichen Technologie und Psychologie. Nach 18 Jahren, digitalem Fernsehen, Video, sozialen Netzwerken, der Games Branche und e-Commerce hat er gelernt, dass es nur eine Konstante gibt… Den Wandel.

Er geht gerne gegen den Strom und dahin wo es schmerzt, dort werden die interessantesten Geschichten geschrieben und er lernt extrem viel.

Sein Glas ist fast immer halb-voll und so versuche er auch sein Leben zu meistern, er strebe nach Glück, da es sich weder mit Geld kaufen noch mit Macht erzwingen lässt. Er lässt sich meist von Werten – für ihn zählen Prinzipien wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit. Privat verbringt er viel Zeit mit seinen Töchtern und seiner Frau, steht beim effzeh in der Südkurve und meditiert gerne.

Alex ist CTO bei der Trusted Shops GmbH. Das Kölner Internet-Unternehmen bietet seit 1999 alle Tools und Dienste, um Vertrauen in der digitalen Transformation aufbauen und sicherstellen zu können.

Und hier der Link zum besagten Video auf YouTube: https://youtu.be/XMh1lsfSNtE 

Gabriel Rath – Social Intranet und Collaboration bei der OstseeSparkasse Rostock (Teil 2)

Im zweiten Teil des Gesprächs von Dr. Jenny Meyer mit Gabriel Rath, Kommunikationsmanager der OstseeSparkasse Roststock, Blogger, Organisator der Netzwerkreihe “12 minutes” und Rapper geht es um die Erfolgsgeschichte des Social Intranet bei der OstseeSparkasse Rostock.

Gabriel verrät dabei die fünf Faktoren, welche den Erfolg der Einführung eines Social Intranets positiv beeinflussen können: Support durchs Management, Vertrauen in die Mitarbeiter und eine gewisse Verantwortung dieser, eine Connectoren-Netzwerk, ein starkes Digitalisierungsteam, welches hartnäckig bleibt und immer wieder neue Impulse gibt sowie Beratung und Unterstützung durch die entsprechenden Experten.

Weiterführende Links:

Gabriel Rath – Social Intranet und Collaboration bei der OstseeSparkasse Rostock (Teil 1)

In dieser Episode spricht Dr. Jenny Meyer mit Gabriel Rath, Kommunikationsmanager der OstseeSparkasse Roststock, Blogger, Organisator der Netzwerkreihe “12 minutes” und Rapper.

Dabei sprechen die beiden nicht nur über Gabriels Werdegang vom (Hobby)-Rapper zum Kommunikationsmanager bei der OstseeSparkasse Rostock, sondern auch darüber welche Auswirkungen die Digitalisierung auf unsere Gesellschaft hat. Die beiden diskutieren den Begriff der “digitalen Revolution” und Gabriel berichtet davon, wie es zur Erfolgsgeschichte des Social Intranets bei der OstseeSparkasse Rostock kam.

Weiterführende Links:

Natalia Janzen – Entrepreneurin auf High Heels (Teil 2)

Natalia Janzen, Geschäftsführerin der Schweizer FDM Company GmbH, bietet mit ihrem Unternehmen Strategisches Facility Management an und fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Bauleiter und Eigentümer.

Natalia Janzen ist dabei aus mehreren Gründen sehr besonders: Selbst bezeichnet sie sich als “Entrepreneurin auf High Heels” und erfüllt rein äußerlich nicht so recht das Klischee einer weiblichen Facility Managerin.

In der ersten von zwei Episoden spricht Sebastian Eisenbürger mit Natalia Janzen über die Bedeutung von Digitalisierung, deren Möglichkeiten und auch Grenzen im Facility Management.

In der zweiten Episode enthüllt Natalia den Titel ihres Buchs (der an dieser Stelle noch nicht verraten werden soll). In jedem Fall ist dieser sehr pikant und sie wird damit stark polarisieren, provozieren und dem Thema Frau im Entrepreneurship neuen Aufschwung geben.

Die FDM Company GmbH finden Sie unter http://fdm-company.ch/ und Natalia Janzes LinkenIn-Profil unter https://www.linkedin.com/in/natalia-janzen-882a36171/

Natalia Janzen – Entrepreneurin auf High Heels (Teil 1)

Natalia Janzen, Geschäftsführerin der Schweizer FDM Company GmbH, bietet mit ihrem Unternehmen Strategisches Facility Management an und fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Bauleiter und Eigentümer.

Natalia Janzen ist dabei aus mehreren Gründen sehr besonders: Selbst bezeichnet sie sich als “Entrepreneurin auf High Heels” und erfüllt rein äußerlich nicht so recht das Klischee einer weiblichen Facility Managerin.

In der ersten von zwei Episoden spricht Sebastian Eisenbürger mit Natalia Janzen über die Bedeutung von Digitalisierung, deren Möglichkeiten und auch Grenzen im Facility Management.

Die zweite Episode enthüllt Natalia den Titel ihres Buchs (der an dieser Stelle noch nicht verraten werden soll). In jedem Fall ist dieser sehr pikant und sie wird damit stark polarisieren, provozieren und dem Thema Frau im Entrepreneurship neuen Aufschwung geben.

Die FDM Company GmbH finden Sie unter http://fdm-company.ch/ und Natalia Janzes LinkenIn-Profil unter https://www.linkedin.com/in/natalia-janzen-882a36171/

Harald Krytinar – “Digitale Dilemma” im Ländervergleich (Teil 2)

Harald Krytinar ist Österreicher, wohnte und arbeitete lange Zeit in Deutschland, heiratete eine Schwedin und lebt nun zusammen mir seiner Familie in Aix-en-Provence. Seine Historie könnte bunter nicht sein: Profitänzer, Musiker, Tontechniker, Video-Künstler und “digitaler Entzerrer”.

Harald sagt über sich selbst: “Ich leite Projekte und begleite Kunden und ihre Projekte von Punkt A nach Punkt B. Durch das Antizipieren von Bedürfnissen und das Risikomanagement trage ich dazu bei, schneller nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Ich optimiere Ressourcen und befreie den Kopf von unnötigem Durcheinander. Menschen und Geschäftsziele mit einem Lächeln zusammenbringen.”

In diesem Gespräch zwischen Sebastian Eisenbürger und Harald Krytinar kommen viele der unternehmerischen, politischen und gesellschaftlichen festgefahrenen “digitalen Dilemma” ans Licht, die mit ein wenig Freigeist, Kreativität und Entspannung vielleicht gut gelöst werden könnten.

In zwei Episoden geht es um Haralds spannende Geschichte und den interessanten Vergleich von Digitalisierung in Österreich, Deutschland, Schweden, Frankreich und einigen anderen Ländern.